C OVERING

V IA

M ENTORING


"Die Arbeit läuft nicht davon,
wenn du einem Kind
den Regenbogen zeigst.
Aber der Regenbogen
wartet nicht,
bis du mit der
Arbeit fertig bist."
- Aus China -

Familientherapeutische Beratung

Familie ist eine lebendige Gemeinschaft- ein System, welches weitestgehend unser soziales Bedürfnis nach Gemeinschaft, Nähe und Geborgenheit bedient.
Es ist unser Schicksal in eine Familie hinein geboren zu werden. Innerhalb der familiären Gemeinschaft lernt ein Kind was richtig oder falsch, gut oder schlecht ist. Diese Werte werden dann als normal übernommen und gelebt. Die Familie prägt wesentlich die Grundlage unserer Identität.
Ein „gesundes“ Familiengefüge stabilisiert sich im besten Falle selbst, wenn die Anpassung an veränderte Situationen immer wieder gelingt.
Familientherapie ist angezeigt, wenn diese Selbststabilisation nicht mehr produktiv ist und einzelne bzw. auch alle Familienmitglieder diese Situation nicht mehr bewältigen können.
Ziel sollte dann sein, die Bedürfnisse der einzelnen Familienmitglieder zu fördern, selbstverständlich bei gleichzeitiger Wahrung bzw. Wiederherstellung der Einheitlichkeit des Familiengefüges.

Die Funktion des einzelnen Familienmitgliedes steht im kausalen Zusammenhang zur familiären Interaktion
• Welche Position hat der einzelne in der Familienhierarchie?
• Welche Arten der Beziehungen bestehen innerhalb der Familie?

Was kann Familientherapie leisten?
• Die Familie und alle Mitglieder sollten ihre Strukturen erkennen lernen
• Die Erkenntnis, die Autonomie des Einzelnen zu respektieren
• Das miteinander Reden und nicht übereinander
• Um- bzw. Neugestalten starrer Grenzen, familiärer Rituale, Reaktionen und Sichtweisen
• Aufspüren schwelender Konflikte und Förderung der Sicht auf eine effektive Streitkultur

<< zurück