"Blicke in dein Inneres!
Darin ist eine Quelle
des Guten,
die nie aufhört
zu sprudeln,
solange du nicht aufhörst
nachzugraben."
- Marc Aurel -





 

 

„Gesichter der Angst“

„Anstatt zu klagen, dass die Rose Dornen hat,
Freude sollst du haben,
dass der Dornenstrauch Rosen trägt“

Informationsveranstaltung zum Thema: Angst- und Angststörungen

 

Ängste, depressive Stimmungen, Niedergeschlagenheit – nicht selten einhergehend mit körperlichen Befindlichkeiten wie z.B. Schlafstörungen, Herzrasen, Zittern, Schweißausbrüche können sehr schnell zu einem sehr belastenden Problem für Betroffene werden. Oftmals kann man sich nicht erklären, warum empfinde ich so und woher kommen diese Ängste.
Informationen können helfen, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen und u. a. auch die Erfahrung zu machen, wie erleichternd es sein kann, über diese Negativempfindungen sprechen zu können. Auch der Austausch mit Menschen über diese Problematik wird meist als sehr angenehm empfunden und sicherlich auch die Botschaft – „Ich bin mit meinen Ängsten nicht alleine…“.
Eine Möglichkeit für Betroffene, Angehörige und Interessierte mehr über Symptome, Verhaltensweisen, Auslöser und erste Ansätze möglicher Therapieangebote zu erfahren.

Zielgruppe: Betroffene, Angehörige von Betroffenen und Interessierte

Inhalte

  1. Angst, Panik, Neurosen und deren Formen
  2. Psychosomatische Krankheiten
  3. Diskrimination Gedanken und Gefühle
  4. mögliche Ursachen und therapeutische Ansätze

Termin: Bitte telefonisch erfragen

Inhaltlich sind die einzelnen Themen grundsätzlich in jeweils einen theoretischen und einen praktischen Teil gegliedert.
Jeder Teilnehmer soll die Möglichkeit bekommen, selbst einmal auszuprobieren, was gerade vorgestellt bzw. erläutert wurde. Es werden hauptsächlich Angebote zum Mitmachen initiiert, es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben.
Die einzelnen Inhalte sind thematisch und inhaltlich aufeinander aufgebaut. Daher ist es auch für die einzelnen Teilnehmer nachvollziehbar, dass einzelne Segmente ineinander übergehen.
Ebenso ist es jederzeit möglich, dass die einzelnen Teilnehmer Fragen stellen oder die Antwort auf eine Frage meinerseits verweigern können.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen/Workshops erfolgt eigenverantwortlich und ersetzt keine Therapie und/oder Behandlung durch einen Arzt oder Therapeuten.
Inhaltliche Änderungen dieses Konzeptes behalte ich mir vor, insofern sich spezielle Schwerpunkte zu den einzelnen Themen aus meiner praktischen Arbeit ergeben.

Die Veranstaltungen finden in den Räumen des Bildungswerkes Dammer Berge e.V. statt, jeweils donnerstags ab 19 Uhr.

Informationen und/oder Anmeldungen unter:

Tel.: 05491/906390
info@bw-dammer-berge.de
www.bwdamme.de

<< zurück